Der Widerspruch im Rahmen einer Markenanmeldung kann beim jeweiligen Markenamt innerhalb der Widerspruchsfrist eingelegt werden. Berechtigt ist jeder Inhaber älterer Schutzrechte, die durch die jüngere Markenanmeldung verletzt werden können. Während des Widerspruchsverfahrens prüft das Amt anhand der vorgetragenen Argumente und Beweise, ob eine Verwechslungsgefahr zwischen den Marken besteht und weist den Widerspruch entwerder zurück und trägt die Marke ein oder gibt ihm statt und löscht die Marke (DPMA) oder trägt sie nicht ein (HABM). Die amtlichen Gebühren für einen Widerspruch liegen beim DPMA bei 300,00 Euro und beim HABM bei 350,00 Euro.